zbMATH — the first resource for mathematics

Examples
Geometry Search for the term Geometry in any field. Queries are case-independent.
Funct* Wildcard queries are specified by * (e.g. functions, functorial, etc.). Otherwise the search is exact.
"Topological group" Phrases (multi-words) should be set in "straight quotation marks".
au: Bourbaki & ti: Algebra Search for author and title. The and-operator & is default and can be omitted.
Chebyshev | Tschebyscheff The or-operator | allows to search for Chebyshev or Tschebyscheff.
"Quasi* map*" py: 1989 The resulting documents have publication year 1989.
so: Eur* J* Mat* Soc* cc: 14 Search for publications in a particular source with a Mathematics Subject Classification code (cc) in 14.
"Partial diff* eq*" ! elliptic The not-operator ! eliminates all results containing the word elliptic.
dt: b & au: Hilbert The document type is set to books; alternatively: j for journal articles, a for book articles.
py: 2000-2015 cc: (94A | 11T) Number ranges are accepted. Terms can be grouped within (parentheses).
la: chinese Find documents in a given language. ISO 639-1 language codes can also be used.

Operators
a & b logic and
a | b logic or
!ab logic not
abc* right wildcard
"ab c" phrase
(ab c) parentheses
Fields
any anywhere an internal document identifier
au author, editor ai internal author identifier
ti title la language
so source ab review, abstract
py publication year rv reviewer
cc MSC code ut uncontrolled term
dt document type (j: journal article; b: book; a: book article)
Théorie des opérations linéaires. (French) JFM 58.0420.01
VIII +252 p. Warszawa, Mathematisches Seminar der Univ. Warschau (Monografje Matematyczne I) (1932).

Für viele Zweige der modernen Analysis, wie die Theorie der reellen Funktionen, die Theorie der Integralgleichungen, die Variationsrechnung u.a., ist ein Eindringen in die tieferen Zusammenhänge nur möglich mit Hilfe der Theorie der Operationen, insbesondere der linearen Operationen. Aus diesem Grunde hat sich der Verf. die Aufgabe gestellt, die wichtigsten Ergebnisse zusammenzufassen, die sich auf lineare Operationen in allgemeinen Räumen beziehen, vor allem in den Räumen von Typus (B) (Banach, 1922; F. d. M. 48, 201 (JFM 48.0201.*)), unter denen man den Raum der stetigen Funktionen, den Raum der zur p-ten Potenz summierbaren Funktionen, denHilbertschen Raum usw. findet. Es ist ein Buch entstanden, das an begrifflicher Klarheit kaum zu überbieten ist, und das zugleich einen umfassenden Überblick des vielgestaltigen Anwendungsbereichs dieser jungen mathematischen Disziplin vermittelt. Von den gewonnenen allgemeinen Sätzen werden Anwendungen besprochen auf Integrations- und Konvergenztheorie, Differential- und Integralgleichungen, Gleichungen mit unendlich vielen Unbekannten, Summationsmethoden, Orthogonalreihen u.a. Scheinbar weit auseinander liegende Gegenstände werden dabei in Zusammenhang gebracht; so werden z. B. durch den Erweiterungssatz für additive Funktionale gleichzeitig das allgemeine Maßproblem, das Momentenproblem und die Existenzfrage bei der Auflösung eines Systems linearer Gleichungen mit unendlich vielen Unbekannten erledigt.

Die Kapitelüberschriften sind: Lebesgue-Stieltjes-Integral. (B)-meßbare Mengen und Operationen in metrischen Räumen. Gruppen, Allgemeine lineare Räume. Räume vom Typus (F). Normierte lineare Räume, Räume vom Typus (B). Totalstetige und assoziierte Operationen. Biorthogonale Folgen. Lineare Funktionale in Räumen (B). Schwach konvergente Elementenfolgen. Lineare Funktionalgleichungen. Isometrie, Äquivalenz, Isomorphie. Lineare Dimension. Anhang: Schwache Konvergenz in Räumen (B).

Viele Sätze (vom Verf. und andern) sind ganz neu und hier zum erstenmal veröffentlicht; dies gilt insbesondere von den letzten beiden Kapiteln und dem Anhang. Die am Schluß zusammengestellten Bemerkungen bieten in stofflicher und in bibliographischer Hinsicht eine wertvolle Ergänzung zu den einzelnen Kapiteln. Auch ein Sach- und ein Namenverzeichnis fehlen nicht.