zbMATH — the first resource for mathematics

Examples
Geometry Search for the term Geometry in any field. Queries are case-independent.
Funct* Wildcard queries are specified by * (e.g. functions, functorial, etc.). Otherwise the search is exact.
"Topological group" Phrases (multi-words) should be set in "straight quotation marks".
au: Bourbaki & ti: Algebra Search for author and title. The and-operator & is default and can be omitted.
Chebyshev | Tschebyscheff The or-operator | allows to search for Chebyshev or Tschebyscheff.
"Quasi* map*" py: 1989 The resulting documents have publication year 1989.
so: Eur* J* Mat* Soc* cc: 14 Search for publications in a particular source with a Mathematics Subject Classification code (cc) in 14.
"Partial diff* eq*" ! elliptic The not-operator ! eliminates all results containing the word elliptic.
dt: b & au: Hilbert The document type is set to books; alternatively: j for journal articles, a for book articles.
py: 2000-2015 cc: (94A | 11T) Number ranges are accepted. Terms can be grouped within (parentheses).
la: chinese Find documents in a given language. ISO 639-1 language codes can also be used.

Operators
a & b logic and
a | b logic or
!ab logic not
abc* right wildcard
"ab c" phrase
(ab c) parentheses
Fields
any anywhere an internal document identifier
au author, editor ai internal author identifier
ti title la language
so source ab review, abstract
py publication year rv reviewer
cc MSC code ut uncontrolled term
dt document type (j: journal article; b: book; a: book article)
2-isomorphic graphs. (English) JFM 59.1235.01
In einer früheren Arbeit (Congruent graphs and connectivity of graphs, Amer. J. 54 (1932), 150-168; F. d. M. 58) hat Verf. gezeigt, daß zwei dreifach zusammenhängende Graphen isomorph sind, wenn zwischen ihren Kanten eine solche eineindeutige Zuordnung besteht, daß Kreisen Kreise entsprechen. Hier untersucht Verf. die analoge Frage für beliebige Graphen, mit dem Ergebnis: Wenn zwischen den Kanten zweier Graphen eine eineindeutige Zuordnung besteht, bei der Kreisen Kreise entsprechen, so sind die beiden Graphen 2-isomorph (für die Definition vgl. das vorangehende Referat), und zwar können die die 2-Isomorphie vermittelnden Operationen (2) und (3) (s. vorangehendes Referat) so gewählt werden, daß die durch sie bestimmte Zuordnung zwischen den Kanten die von vornherein gegebene ist. - In diesem Satz können die Kreise durch Teilgraphen von der Nullität 0 oder Teilgraphen von der Nullität 1 oder auch durch trennende Kantenmengen (vgl. das folgende Referat) ersteht werden. Als Folgerung ergibt sich eine leichte Verschärfung des Satzes über dreifach zusammenhängende Graphen.