zbMATH — the first resource for mathematics

Examples
Geometry Search for the term Geometry in any field. Queries are case-independent.
Funct* Wildcard queries are specified by * (e.g. functions, functorial, etc.). Otherwise the search is exact.
"Topological group" Phrases (multi-words) should be set in "straight quotation marks".
au: Bourbaki & ti: Algebra Search for author and title. The and-operator & is default and can be omitted.
Chebyshev | Tschebyscheff The or-operator | allows to search for Chebyshev or Tschebyscheff.
"Quasi* map*" py: 1989 The resulting documents have publication year 1989.
so: Eur* J* Mat* Soc* cc: 14 Search for publications in a particular source with a Mathematics Subject Classification code (cc) in 14.
"Partial diff* eq*" ! elliptic The not-operator ! eliminates all results containing the word elliptic.
dt: b & au: Hilbert The document type is set to books; alternatively: j for journal articles, a for book articles.
py: 2000-2015 cc: (94A | 11T) Number ranges are accepted. Terms can be grouped within (parentheses).
la: chinese Find documents in a given language. ISO 639-1 language codes can also be used.

Operators
a & b logic and
a | b logic or
!ab logic not
abc* right wildcard
"ab c" phrase
(ab c) parentheses
Fields
any anywhere an internal document identifier
au author, editor ai internal author identifier
ti title la language
so source ab review, abstract
py publication year rv reviewer
cc MSC code ut uncontrolled term
dt document type (j: journal article; b: book; a: book article)
A course in abstract harmonic analysis. (English) Zbl 0857.43001
Studies in Advanced Mathematics. Boca Raton, FL: CRC Press. viii, 276 p. $ 61.95 (1995).

Die klassische Theorie der abstrakten Harmonischen Analyse darf seit einigen Jahrzehnten als ausgereift gelten. In der jüngeren (eher forschungsorientierten) Literatur zur Harmonischen Analyse gibt es jedoch kaum eine schlanke systematische Einführung in die Grundlagen der Theorie. Die klassischen Gegenstände der abstrakten Harmonischen Analyse finden sich nun im vorliegenden ausgezeichneten Buch sorgfältig und wohlorganisiert zusammengefaßt. Fortgeschrittene Studenten und auch Spezialisten werden dem Autor dankbar sein für die klare stromlinienförmige und doch bemerkenswert vollständige Darstellung. Der Stoff ist übersichtlich gegliedert und wird stets an den wichtigsten Beispielen veranschaulicht. Der Leser wird jeweils zügig und auf bequemem Weg zum Kern der Probleme geführt. Der Autor wählt die Bezeichnungen mit Bedacht und orientiert sich nach Möglichkeit an den Standard-Notationen.

Hier nun eine kurze Beschreibung des Inhalts: Gegenstand von Kapitel 1 sind die Banach-Algebren, insbesondere die Gel’fand-Theorie und die Spektraltheorie. Der Autor gibt eine interessante Formulierung des endlich-dimensionalen Spektralsatzes, die sogleich die Möglichkeit der Verallgemeinerung auf die unendlich-dimensionale Situation eröffnet. Gegenstand von Kapitel 2 sind die lokal-kompakten Gruppen, das Haar-Maß und die Modularfunktion sowie die Frage der Existenz invarianter bzw. quasi-invarianter Maße auf homogenen Räumen. In Kapitel 3 werden die unitären Darstellungen und deren Beziehung zu den positiv definiten Funktionen behandelt. (Der Autor verwendet hier die aus dem französischen Sprachgebrauch stammende Bezeichnung “Funktionen von positivem Typ”.) In Kapitel 4 wird die Dualitätstheorie lokal-kompakter Abelscher Gruppen entwickelt. Der zentrale Begriff ist natürlich die Fourier-Transformation. Weiterhin werden Spektralsynthese und Wiener-Tauber-Sätze behandelt. Kapitel 5 gilt dem Studium der Darstellungstheorie kompakter Gruppen. Für die Gruppen SU(2), SO(3) und U(2) werden die irreduziblen Darstellungen explizit bestimmt. Gegenstand von Kapitel 6 sind die induzierten Darstellungen. Es werden verschiedene Zugänge vorgestellt und ihre Beziehungen zueinander diskutiert. Der Satz über die Induktion in Schritten wird unmittelbar aus der von Blattner eingeführten Realisierung induzierter Darstellungen durch positiv definite Maße gewonnen. (Die positiv definiten Maße nennt der Autor “Pseudomaße von positivem Typ”.) Es wird Mackey’s Imprimitivitätstheorem bewiesen sowie Mackey’s Methode diskutiert, das Studium der Darstellungen einer Gruppe G mit einem abgeschlossenen Normalteiler N auf das Studium der Darstellungen von N und verschiedener Untergruppen von G/N zu reduzieren. Als Beispiele dienen die (az+b)-Gruppe, die Euklidische Bewegungsgruppe, die Poincaré-Gruppe, die Heisenberg-Gruppe und die Mautner-Gruppe. Das Kapitel 7 gibt eine Übersicht über die Darstellungstheorie und insbesondere über das Studium des unitären Duals G ^ einer nicht-kompakten nicht-Abelschen Gruppe G. Als Beispiele werden die Heisenberg-Gruppe, die (ax+b)-Gruppe, die Gruppe SL(2,) sowie die freie Gruppe in zwei Erzeugenden behandelt.

Das Buch kann von fortgeschrittenen Studenten mit guten Kenntnissen in Funktionalanalysis im wesentlichen unabhängig von weiterer Literatur studiert werden. (Einige Begriffe werden im Anhang erläutert.) Am Ende der einzelnen Kapitel finden sich jeweils historische Anmerkungen, die neben Quellenhinweisen auch substantielle Ergänzungen enthalten. Aufgrund der gelungenen Stoffauswahl und der klaren systematischen Darstellung wäre dem Buch die Rolle eines Standard-Werkes zur abstrakten Harmonischen Analyse durchaus zu wünschen. Die Freude an der Schönheit des Gebietes wird durch das Buch sicherlich gefördert.

MSC:
43-01Textbooks (abstract harmonic analysis)
22-01Textbooks (topological groups)
22D10Unitary representations of locally compact groups
22D30Induced representations of locally compact groups
43A35Positive definite functions on groups, semigroups, etc.