×

zbMATH — the first resource for mathematics

Ernst Mohr – fate of a mathematician. (Ernst Mohr – das Schicksal eines Mathematikers.) (German) Zbl 0880.01009
Es wird das Schicksal Ernst Mohrs (1910-1989), eines Leidtragenden des Nationalsozialismus, unter Einbeziehung eines recht umfangreichen Archivmaterials näher untersucht. Nach seinem Studium in Tübingen, München und Göttingen hat Mohr bei Hermann Weyl promoviert. Verf. diskutiert Umstände im Zusammenhang mit der Neubesetzung des Göttinger Lehrstuhls von Weyl im Jahr 1934. Nach seiner Habilitation 1938 mit Arbeiten zur Strömungslehre an der TH Breslau wurde Mohr 1943 ao. Professor an der Deutschen Universität Prag. Den Hauptteil des Beitrags bildet die detaillierte Beschreibung der aufgrund einer Denunziation 1944 erfolgten Untersuchungshaft Mohrs. Ein Auftrag für die Luftfahrtforschung rettete 1944/45 den bereits zum Tode Verurteilten. 1946 wurde Mohr o. Professor an der TH Berlin.

MSC:
01A70 Biographies, obituaries, personalia, bibliographies
01A80 Sociology (and profession) of mathematics
01A60 History of mathematics in the 20th century
Biographic References:
Mohr, E.
PDF BibTeX XML Cite