×

zbMATH — the first resource for mathematics

Carl Anton Bretschneider. Ein Gedenkblatt für seine Freunde und Schüler. (German) JFM 11.0027.04
(Siehe auch JFM 11.0027.03) Carl Anton Bretschneider ist geboren am 27. Mai 1808 zu Schneeberg im sächsischen Erzebirge. Er erhielt seine Schulbildung in Gotha, studirte von 1826 an in Leipzig auf Wunsch des Vaters Jurisprudenz, habilitirte sich dort 1830 in der juristischen Facultät, wie er auch bis 1835 sich in Gotha praktisch damit beschäftigte. Mathematik hatte er bis dahin nur privatim treiben können. 1835 jedoch gab er die Jurisprudenz auf, um als Lehrer der Mathematik in Gotha am Gymnasium einzutreten. Dort bleib er bis zu seinem Tode October 1878 als Lehrer thätig. Der Schilderung von Bretschneider’s Leben ist ein Verzeichnis seiner Schriften angefügt.

PDF BibTeX XML Cite