zbMATH — the first resource for mathematics

Examples
Geometry Search for the term Geometry in any field. Queries are case-independent.
Funct* Wildcard queries are specified by * (e.g. functions, functorial, etc.). Otherwise the search is exact.
"Topological group" Phrases (multi-words) should be set in "straight quotation marks".
au: Bourbaki & ti: Algebra Search for author and title. The and-operator & is default and can be omitted.
Chebyshev | Tschebyscheff The or-operator | allows to search for Chebyshev or Tschebyscheff.
"Quasi* map*" py: 1989 The resulting documents have publication year 1989.
so: Eur* J* Mat* Soc* cc: 14 Search for publications in a particular source with a Mathematics Subject Classification code (cc) in 14.
"Partial diff* eq*" ! elliptic The not-operator ! eliminates all results containing the word elliptic.
dt: b & au: Hilbert The document type is set to books; alternatively: j for journal articles, a for book articles.
py: 2000-2015 cc: (94A | 11T) Number ranges are accepted. Terms can be grouped within (parentheses).
la: chinese Find documents in a given language. ISO 639-1 language codes can also be used.

Operators
a & b logic and
a | b logic or
!ab logic not
abc* right wildcard
"ab c" phrase
(ab c) parentheses
Fields
any anywhere an internal document identifier
au author, editor ai internal author identifier
ti title la language
so source ab review, abstract
py publication year rv reviewer
cc MSC code ut uncontrolled term
dt document type (j: journal article; b: book; a: book article)
An analytic characterization of surfaces of finite Lebesgue area. I. (English) JFM 61.0733.03
Die im Sinn von {\it Lebesgue} komplanierbaren, nicht ausgearteten Flächenstücke werden dadurch gekennzeichnet, daß sie eine generalisierte konforme Abbildung auf den abgeschlossenen Einheitskreis zulassen. Unter einem Flächenstück ist dabei ein stetiges Bild eines ebenen, von einer {\it Jordan}kurve begrenzten abgeschlossenen Bereiches $\overline{R}$ zu verstehen; nicht-ausgeartet heißt das Flächenstück, wenn kein Teilkontinuum von $\overline{R}$, das mehr als einen Punkt enthält, als Bild einen einzigen Punkt besitzt. Unter einer generalisierten konformen Abbildung ist folgendes zu verstehen: Die drei Raumkoordinaten $x_i$ sind als Funktionen der Parameter $u, v$, die im Einheitskreise variieren, absolut stetig im Sinn von {\it Tonelli}, die partiellen Ableitungen der $x_i$ sind im Einheitskreis quadratisch summierbar, und die {\it Gauß}schen Koeffizienten $E, F, G$ erfüllen bis auf eine Nullmenge im Einheitskreis die Beziehungen: $E = G$, $F=0$. Der Beweis benützt die Annäherung des Flächenstücks durch Polyeder, die ihrerseits konform auf den Einheitskreis abgebildet werden. Im zweiten Teil der Arbeit sollen die Ergebnisse auf beliebige Flächenstücke ausgedehnt werden. (IV 3 B.)
Reviewer: Radon, J.; Prof. (Breslau)
WorldCat.org
Full Text: DOI