×

zbMATH — the first resource for mathematics

On the mass-centre of an octahedron. (English) JFM 10.0601.01
Die zwölf Kanten eines (unregelmässigen) Octaëders bilden vier windschiefe Vierecke. Die Mittelpunkte der Seiten jedes einzelnen liegen in einer Ebene, und die drei so erhaltenen Ebenen mögen sich in \(k\) schneiden. Verbindet man ferner die drei gegenüber liegenden Octaëderecken, so sei \(m\) der Schwerpunkt des von diesen Verbindungslinie gebildeten Dreiecks. Zieht man \(km\) und verlängert diese Linie um \(\frac12km\), so erhält man den Schwerpunkt des gleichförmig mit Masse erfüllten Octaëders.

PDF BibTeX XML Cite