×

zbMATH — the first resource for mathematics

Sopra alcune congruenze di coniche. (Italian) JFM 25.1119.01
Es werden lineare Congruenzen von Kegelschnitten betrachtet, die einen festen Kegelschnitt zweimal schneiden. Solcher Congruenzen giebt es nur vier Arten, die projectiv mit den folgenden übereinstimmen: Die Kreise, die 1) durch zwei Punkte gehen, 2) zwei feste Kreise je zweimal schneiden, 3) viermal eine Curve sechster Ordnung vom Geschlechte 2 schneiden, die sechsmal den unendlich fernen Kugelkreis trifft, 4) einen Kreis zweimal schneiden und ebenso eine hyperelliptische \(C_{2n}\), welche diesen Kreis \((2n-2)\)-mal und den unendlich fernen Kugelkreis \(2n\)-mal trifft.
Ferner werden die linearen Congruenzen von Kegelschnitten behandelt, deren Ebenen eine Fläche zweiter Ordnung einhüllen. Die allgemeinste dieser Congruenzen wird erfüllt von den Kegelschnitten, die eine \(C_4\) erster Art viermal und zweimal eine \(C_5\) schneiden, die \(C_4\) achtmal trifft.
PDF BibTeX XML Cite