×

zbMATH — the first resource for mathematics

Wahrscheinlichkeitsrechnung (Ars conjectandi). Uebersetzt u. herausg. von R. Haussner. (German) JFM 30.0210.01
Die bewährten Principien der Ostwald’schen Klassiker-Ausgaben machen auch diese beiden Bändchen zu einem schätzenswerten Besitze; die grosse Bedeutung des für die ganze Disciplin fundamentalen Werkes tritt durch die historischen Notizen ins hellste Licht; die Uebertragung des Textes in die deutsche Sprache und in die Ausdrucksmittel und Bezeichnungsweise der modernen Mathematiker, die Kürzung oder Ergänzung geeigneter Stellen ist in nachahmenswerter Weise durchgeführt.
Die vier Teile des Bernoulli’schen Werkes erscheinen hier in zwei Bänden; im ersten finden wir u. a. die berühmte, auf genialer und kaum fassbarer Induction beruhende Aufstellung der Bernoulli’schen Zahlen; im zweiten aber interessirt vor allem die kurze und bündige Darlegung des Theorems der grossen Zahlen, welches bekanntlich die ganze moderne Anwendung der Wahrscheinlichkeitsrechnung auf Statistik inaugurirt hat. Der beigegebene “Brief an einen Freund über das Ballspiel” wird von mathematischen Lawn-Tennis-Spielern mit besonderem Interesse und Verständnis gelesen werden.

MSC:
01A45 History of mathematics in the 17th century
01A75 Collected or selected works; reprintings or translations of classics
Full Text: Link