×

zbMATH — the first resource for mathematics

The quantum theory of the emission and absorption of radiation. (English) JFM 53.0847.01
Die hochwichtige und für die weitere Entwicklung der Quantenmechanik bahnbrechende Methode der “Überquantelung” wird hier zum ersten Male angewandt. Die Lichttheorie wird zuerst durch quantenmechanische Behandlung der diskreten Eigenschwingungen des Strahlungshohlraumes gewonnen; und dann dadurch, daß an Stelle der normalen Koordinaten des Lichtes diejenigen Anzahlen als Koordinaten eingeführt werden, welche angeben, wieviele Lichtquanten sich in einem jeden Quantenzustande befinden. (Diese letztere Methode ist diejenige der “Überquantelung”, sie wird der prinzipiellen Gleichheit und Ununterscheidbarkeit aller Lichtquanten in fundamentaler Weise gerecht.)
Beide Theorien führen zum gleichen Resultat, womit die Fähigkeit der Quantenmechanik, die scheinbar widersprechenden Wellen- und Korpuskel-Vorstellungen vom Licht aneinander anzugleichen, schlagend dargetan wird.
Verf. gewinnt schließlich die Einsteinschen Formeln für die spontane und erzwungene Emission und Absorption.
Übrigens enthält die Arbeit auch eine vereinfachte Darstellung der Bornschen Theorie des Stoßes.

PDF BibTeX XML Cite
Full Text: DOI