×

zbMATH — the first resource for mathematics

The flow past circular cylinders at low speeds. (English) JFM 59.0765.01
Mit Benutzung eines früher angegebenen Verfahrens sukzessiver Approximation (vgl. A. Thom, J. Orr; The solution of the torsion problem of varying radius, Proceedings Royal Soc. London (A) 131 (1931), 30-37; F. d. M. 57; ferner Thom, Aerodynamical Research Committee Reports and Memoirs (1929), Nr. 1194) werden die Bewegungsgleichungen der stationären Strömung einer zähen Flüssigkeit hinter einem Kreiszylinder bei der Reynoldsschen Kennziffer 20 behandelt. Man erhält zwei schwache symmetrische Kielwasserwirbel und eine mit experimentellen Messungen in Öl und Wasser gut übereinstimmende Druckverteilung. Ein Vergleich der theoretisch abgeleiteten Druckwiderstandsbeiwerte mit Messungen des Gesamtwiderstands (Linke, Physikal. Z. 32 (1931), 900-914) liefert den reinen Reibungswiderstand des Zylinders. Schließlich wird durch Photographie der Stromlinien eine gute Übereinstimmung mit der Theorie gefunden und die Ausbildung der Kielwasserwirbel sowie deren Übergang in Kármánsche Wirbelstraßen verfolgt; letzterer erweist sich als durch die Kanalwände beeinflußt.

PDF BibTeX XML Cite
Full Text: DOI