×

zbMATH — the first resource for mathematics

The use of confidence of fiducial limits illustrated in the case of the binomial. (English) JFM 60.1175.02
Es werden die fiduziären Grenzen für den Erwartungswert einer Binomialverteilung bestimmt, wenn Stichproben von gegebenem Umfange vorliegen. Das Wesentliche der Arbeit sind zwei praktisch wichtige graphische Darstelluugen, die diese Grenzen für eine Fehlerwahrscheinlichkeit von 5 bzw 1 % in ihrer Abhängigkeit von der tatsächlich beobachteten und der theoretischen Häufigkeit und der Größe der Stichprobe angeben. Der praktische Wert dieser Tafeln liegt darin, daß sie einmal die Grenzen bestimmen, dann bei bestimmten Grenzen die notwendige Größe der Stichproben sofort angeben und schließlich bei gegebener theoretischer Wahrscheinlichkeit die zu envartenden tatsächliehen bestimmen lassen.

PDF BibTeX XML Cite
Full Text: DOI