×

zbMATH — the first resource for mathematics

Introduction to mathematical probability. (English) JFM 63.1069.01
IX+ 411 p. New York, London, McGraw-Hill Book Co. (1937).
Der hervorstechendste Eindruck dieses Buches ist der, daß es eine Einführung in die Wahrscheinlichkeitsrechnung bietet an Hand einer fast unübersehbaren Fülle von Beispielen; auch die allereinfachsten Begriffe werden an Hand hübscher Beispiele herausgestellt. Ausgehend vom Begriff der Gleichwahrscheinlichkeit werden in breitester Form die wichtigsten Ergebnisse der Wahrscheinlichkeitsrechnung dargestellt. So kommt das Bernoullische Theorem erst auf S. 96 an die Reihe! Das Tschebyscheffsche Lemma erst auf S. 182, anschließend das Gesetz der großen Zahlen. Dabei werden aber auch modernere Verschärfungen dieser klassischen Ergebnisse mitberücksichtigt. Die ersten zwölf Kapitel sind den für den Praktiker notwendigsten Dingen gewidmet und mit Benutzung möglichst geringer mathematischer Hilfsmittel geschrieben. Erst die letzten vier Kapitel benutzen tiefere mathematische Hilfsmittel, Stieltjessche Integrale, charakteristische Funktionen usw. Auch bei diesen schwierigen Problemen begegnet man immer wieder den hübschesten Beispielen und Aufgaben, die den wesentlichen Wert dieses Buches bedingen.
Besprechungen: F. N. David, Biometrika, Cambridge, 30 (1938), 194-195; J. A. Greenwood, Amer. math. Monthly 45 (1938), 471; H. T. H. Piaggio, Math. Gaz., London, 22 (1938), 202-204; Philos. Mag., London, (7) 25 (1938), 1115-1117.