×

The scientific papers of James Clerk Maxwell. Two Vols. bound as one. Unabridged and unaltered republication of the 1890 edition. (English) Zbl 0138.24102

New York: Dover Publications, Inc. xxix, 607; vii, 806 pp. (1965).
Der vorliegende Band ist der unveränderte Abdruck der beiden Bände der 1890 von W. D. Niven in der Cambridge University Press herausgegebenen sämtlichen wissenschaftlichen Werke von James Clerk Maxwell (s. JFM 22.0023.01). Diese Sammlung umfaßt alle in Zeitschriften und Sammelbänden erschienenen Werke von Maxwell mit Ausnahme seines großen Buches „A treatise an electricity and magnetism“. Damit sind in ansprechender Form die Werke des größten theoretischen Physikers des vorigen Jahrhunderts wieder allgemein zugänglich.
Es ist verschiedentlich gesagt worden und sicherlich teilweise auch richtig, daß der Nachdruck älterer wissenschaftlicher Literatur von etwas zweifelhaftem Wert ist, da naturwissenschaftliche Arbeiten im Gegensatz zu poetischen und philosophischen Werken notwendig veralten und moderne Lehrbücher und Monographien eine klarere und umfassendere Darstellung desselben Stoffes bieten, so daß die Lektüre der veralteten Arbeiten nur historisches oder gar antiquarisches Interesse besitzt.
Diese Einwände gelten m. E. aber nicht für den Nachdruck von Klassikern der exakten Wissenschaften; für einen Physiker oder Mathematiker, der sich auch nur ein wenig für Grundsatzfragen der Forschung interessiert, ist es von größtem Interesse, zu sehen, auf welche Weise die Meister der Forschung ihre Ergebnisse gewonnen und sie aufgefaßt haben. Ganz besonders gilt dies für die Werke der Urheber einer entscheidenden Wendung in der Naturauffassung, wie es im vorliegenden Falle Maxwells Feldtheorie des Elektromagnetismus ist.
Neben den Arbeiten zur Feldtheorie verfolgt man in Maxwells Arbeiten noch die zweite große Entdeckung der Physik des 19. Jahrhunderts, die der statistischen Physik, die auf den Arbeiten von Maxwell, Boltzmann und Gibbs beruht.
Die theoretische Physik des vorigen Jahrhunderts bildet noch weitgehend eine Einheit mit der Mathematik, an die der Neudruck der Maxwellschen Arbeiten wieder erinnert. Maxwell hat nicht nur durch seine mathematisch-physikalischen Arbeiten die Analysis und die Wahrscheinlichkeitstheorie gefördert, sondern er hat selbst rein mathematische Arbeiten zur Funktional-Analysis verfaßt.
Besonders hingewiesen sei noch auf die in dem Sammelband enthaltenen Arbeiten zur theoretischen Mechanik der Kontinua. Die hier geschaffene Relaxationstheorie der Elastizität ist m. E. auch heute noch viel zu wenig bekannt; sie sollte aber ein wesentlicher Teil der Theorie des Realkörpers werden.

MSC:

01A75 Collected or selected works; reprintings or translations of classics
01A55 History of mathematics in the 19th century
78-03 History of optics and electromagnetic theory
00A79 Physics