×

zbMATH — the first resource for mathematics

Théorème sur les surfaces. (French) JFM 09.0521.01
Bewegt sich ein Punkt auf einer Oberfläche, und sind an einer gegebenen Stelle seiner Trajectorie die Geschwindigkeit und die \(n-1\) ersten Beschleunigungen bekannt, so muss sich der Endpunkt der nach Richtung und Grösse aufgetragenen \(n^{\text{ten}}\) Beschleunigung in einer bestimmten Parallelebene zur Tangentialebene befinden. Für \(n=1\) giebt diese Bemerkung das Meusnier’sche Theorem, für \(n=2\) einen leicht zu formulirenden Satz über die Radien zweiter Krümmung von einander osculirenden Curven einer Oberfläche.
PDF BibTeX XML Cite
Full Text: DOI Numdam EuDML