×

On indefinite binary quadratic forms. (Sur les formes quadratiques binaires indéfinies.) (French) JFM 11.0147.01

Die Form \[ (a_0,b_0,c_0) = a_0 \xi^2 + 2b_0\xi + c_0 \] kann so zubereitet werden, dass sie, gleich Null gesetzt, eine positive Wurzel \(>1\), eine negative \(<1\) besitzt. Durch die Kettenbruchentwickelung beider wird eine Reihe von Transformationen geliefert, welche die Formen geben \[ (a_1,b_1,c_1),\quad (a_2,b_2,c_2),\dots (a_{-1},b_{-1},c_{- 1}),\quad (a_{-2}, b_{-2}, c_{-2})\dots \] Der Werth von \((a_0,b_0,c_0)\) kann nicht unter den kleinsten Werth der Glieder von \(\cdots -a_2, -a_1, a_0, a_1, a_2,\dots\) sinken. Ist \(a_k=L_k\sqrt{D}\), und soll das Minimum von \(L_k\geqq \frac{2}{3}\) sein, so giebt es fünf entsprechende Reihen, deren eine von einer neuen Reihe von Indices \(-r_2,-r_1,r_0,r_1,r_2,\dots\) abhängt, bei welcher dasselbe stattfindet, u. s. f. Daraus folgt, dass man eine unendliche Anzahl von Formenclassen der Determinante \(D\) finden kann, deren Minima \(>\frac{2}{3}\sqrt{D}\), und solcher, deren Minima \(=\frac{2}{3}\sqrt{D}\) sind. Fordert man, dass \(L_k\geqq l > \frac{2}{3}\) sei, so ergiebt sich eine ähnliche Anzahl von Reihen, nur das dieselbe abbrechen muss. Es giebt also nur eine endliche Anzahl von Classen der Form \((a',b',c')\) mit der Determinante \(D\), deren Minima \(\geqq l\sqrt{D}\) sind. In diesem Falle sind \(b':a'\) und \(c':a'\) rational, und das Minimum wird für endliche Werthe der Variabeln \(x', y'\) erreicht.

MSC:

11E16 General binary quadratic forms
11H50 Minima of forms
11J06 Markov and Lagrange spectra and generalizations
11D25 Cubic and quartic Diophantine equations
PDFBibTeX XMLCite
Full Text: DOI EuDML

References:

[1] Mathematische Annalen, Baud VI, S. 366.
This reference list is based on information provided by the publisher or from digital mathematics libraries. Its items are heuristically matched to zbMATH identifiers and may contain data conversion errors. In some cases that data have been complemented/enhanced by data from zbMATH Open. This attempts to reflect the references listed in the original paper as accurately as possible without claiming completeness or a perfect matching.