×

zbMATH — the first resource for mathematics

Note über die Normalcurven \(p =5,\;6,\;7\). (German) JFM 17.0093.02
Für die angegebenen Fälle werden die \(3p-3\) Moduln einer Klasse von algebraischen Functionen, sowie \(p\) linear unabhängige Functionen \(\varphi\) in einfacher Weise aufgestellt. Dies führt zugleich zu den einfachsten, der Klasse zugehörigen Normalcurven.
So bestehen für \(p=5\) zwischen den fünf Grössen \(\varphi\) drei willkürliche quadratische Relationen. Vermöge linearer Combination derselben und linearer Transformation der \(\varphi\) kann man die Anzahl der willkürlichen Constanten auf zwölf (d. i. die Anzahl der Moduln) herabdrücken.

PDF BibTeX XML Cite
Full Text: DOI Link EuDML
References:
[1] Vgl. meinen Aufsatz ?Ueber die invariante Darstellung der algebraischen Functionen?, Math. Anu. Bd. XVII.
[2] Vgl. Brill und Noether, Ueber die algebraischen Functionen etc., diese Annalen Bd VII, pag. 298.
[3] Vgl. das Citat in der vorhergehenden Anmerkung.
[4] Einige solche finden sich in einer Note des jüngst früh verstorbenen L. Kraus, diese Annalen, Bd. XVI, p. 245.
This reference list is based on information provided by the publisher or from digital mathematics libraries. Its items are heuristically matched to zbMATH identifiers and may contain data conversion errors. It attempts to reflect the references listed in the original paper as accurately as possible without claiming the completeness or perfect precision of the matching.