×

Sur la théorie de la figure de la Terre. (French) JFM 17.1136.01

Die vorliegenden Untersuchungen (siehe auch JFM 17.1135.02, JFM 17.1135.03, JFM 17.1135.04) knüpfen an frühere Aufsätze von Herrn Tisserand und Herrn C. an; (vgl. C. R. 1884 und Bulletin astronomique 1884). Das Gesamtergebnis der Discussion lässt sich wie folgt aussprechen. Geht man von den Werten der Präcession und Nutation, sowie des Quotienten “Schwungkraft durch Schwere unter dem Aequator” als gegebenen Daten aus, so führen die verschiedenen bisher für das Erdinnere angenommenen Dichtigkeitsgesetze innerhalb eines sehr engen Spielraums stets zu derselben Abplattung 1:298. Hieraus wird dann geschlossen, dass ein merklich anderer Abplattungswert unverträglich ist mit der Annahme einer stetig sich ändernden Dichtigkeit.

PDFBibTeX XMLCite
Full Text: Gallica