×

zbMATH — the first resource for mathematics

Ueber den Zusammenhang zwischen der Dedekind-Weber’schen Normalbasis und dem Hensel’schen absoluten Fundamentalsystem. (German) JFM 28.0086.02
Die aus einem absoluten Fundamentalsystem \(\eta_1,\,\eta_2,\,\dots,\,\eta_n\) des Bereiches \(G(x_1,x_2;\eta)\) durch die Substitution \(x_1=x\), \(x_2=1\) hervorgehenden ganzen algebraischen Functionen \(w_1,\,w_2,\,\dots,\,w_n\) des entsprechenden Körpers \(\Omega\) bilden eine Normalbasis für das System \(\mathfrak v\) der ganzen Functionen dieses Körpers.
PDF BibTeX XML Cite
Full Text: DOI Link EuDML
References:
[1] S. Dedekind und Weber, Theorie der algebraischen Functionen einer Veränderlichen (Journal für die reine und angewandte Mathematik, Bd. 92, § 1).
[2] Siehe meine Note in den Math. Ann. Bd. 32, S. 153.
[3] Siehe Dedekind und Weber, l. c. § 24, 1. Theorie der algebraischen Functionen einer Veränderlichen (Journal für die reine und angewandte Mathematik, Bd. 92
[4] Vergl für das folgende, Dedekind-Weber, l. c. § 10, 5 u. 8. Theorie der algebraischen Functionen einer Veränderlichen (Journal für die reine und angewandte Mathematik, Bd. 92
[5] Siehe meine Note ?Zur Theorie der algebraischen Functionen? im Journal für die reine und angewandte Mathematik Bd. 116, S. 168.
This reference list is based on information provided by the publisher or from digital mathematics libraries. Its items are heuristically matched to zbMATH identifiers and may contain data conversion errors. It attempts to reflect the references listed in the original paper as accurately as possible without claiming the completeness or perfect precision of the matching.