×

zbMATH — the first resource for mathematics

Projective differential geometry of curves and ruled surfaces. (German) JFM 37.0620.02
Leipzig: B. G. Teubner. VIII u. 295 S. \(8^{\circ}\) (1906).
Den Ausgangspunkt der in diesem Buche eingeschlagenen Behandlung einer projektiven Differentialgeometrie bildet die Theorie der Differentialinvarianten und -kovarianten linearer homogener Differentialgleichungen und von Systemen derselben. Nach einer Einführung in die Hauptpunkte der Lieschen Theorie der kontinuierlichen Gruppen sind daher die beiden ersten Kapitel der Transformations- und Invariantentheorie homogener linearer Differentialgleichungen gewidmet. Das dritte Kapitel beschäftigt sich mit der projektiven Differentialgeometrie ebener Kurven. Nach einem überleitenden Abschnitt über Invarianten und Kovarianten von Systemen linearer Differentialgleichungen werden in sieben Kapiteln die geradlinigen Flächen und Strahlensysteme behandelt. Die letzten drei Kapitel beschäftigen sich mit der projektiven Differentialgeometrie der Kurven auf Regelflächen und Raumkurven.
Es ist hier nicht der Ort, eine kritische Besprechung des Buches vorzunehmen, zumal sein Inhalt nach Ansicht des Ref. der allgemeinen Differentialgeometrie ferner liegt.

MSC:
53A20 Projective differential geometry
53-01 Introductory exposition (textbooks, tutorial papers, etc.) pertaining to differential geometry
53A04 Curves in Euclidean and related spaces
53A05 Surfaces in Euclidean and related spaces