×

zbMATH — the first resource for mathematics

Über die Wurzel vom kleinsten absoluten Betrage einer algebraischen Gleichung. (Hungarian) JFM 39.0123.02
Math. Ann. 65, 413-423 (1908); Math. és phys. lapok 17, 308-324 (1908).
Ausführliche Darlegung der Ergebnisse, welche der Verf. C. R. 145, 459-461 veröffentlicht hat, und über die F. d. M. 38, 117, 1907, JFM 38.0117.01, berichtet worden ist. In diesem Referate findet sich ein Druckfehler; auf der rechten Seite der ersten Ungleichung fehlt der zur eckigen Klammer gehörige Exponent \(\frac {1} {\nu_1}\).

PDF BibTeX XML Cite
Full Text: DOI Link EuDML
References:
[1] Vierteljahrsschrift der Naturforschenden Gesellschaft in Zürich, Jahrgang 51, 1906, S. 252?318. Hier kommt nur § 16 in Betracht.
[2] Annales de l’École Normale Supérieure, tome XXIV, 1907, pag. 179?201.
[3] Vergl. Annales de l’École Normale Supérieure, tome XXIV, pag. 197?201.
[4] Einen Auszug dieser Arbeit habe ich in den Comptes Rendus, tome 145, 1907, 26 août veröffentlicht.
[5] Fürp=1 vergl. die Züricher Arbeit des Herrn Landau, S. 316.
[6] Die Kenntnis dieses Theorems verdanke ich Herrn J. O. Müller. Herr Prof. Stäckel hatte die Freundlichkeit mich darauf aufmerksam zu machen, daß der in Rede stehende Satz im Nachlasse von Gauß vorgefunden und in den Gesammelten Werken abgedruckt worden ist. In bezug auf dieses Gaußsche Theorem vergl.: Gauß, Werke, 3ter Band, 1866, S. 112. Ch. F. Lucas, Comptes Rendus, 1868 (2ième semestre), 1888, (1ier semestre). Gauß, Werke, 8ter Band, 1900, S. 32. P. J. Heawood, Geometrical relations between the roots off(x)=0,f?(x)=0. Quarterly Journal of Math., Vol. XXXVIII No. 1, 1906, No. 2, 1907. W. F. Osgood, Lehrbuch der Funktionentheorie, I. Band, 1907, S. 176.
[7] ?Über die Nullstellen der Besselschen Funktion?, § 1, Math. Annalen, Band 33, 1889.
This reference list is based on information provided by the publisher or from digital mathematics libraries. Its items are heuristically matched to zbMATH identifiers and may contain data conversion errors. It attempts to reflect the references listed in the original paper as accurately as possible without claiming the completeness or perfect precision of the matching.