×

Sopra alcune varietà algebriche a tre dimensioni aventi tutti i generi nulli. (Italian) JFM 39.0718.03

Es ist allgemein bekannt, 1. daß alle algebraischen Kurven vom Geschlecht Null rational sind (Clebsch), 2. daß die notwendige und hinreichende Bedingung, damit eine Fläche auf eine Ebene eindeutig abbildbar ist, darin besteht, daß ihre Geschlechter alle Null sind. Nun findet ein ähnlicher Satz für Mannigfaltigkeiten von einer Dimension \(> 2\) nicht statt. Um das zu beweisen, führt der Verf. einige Beispiele von Mannigfaltigkeiten an, die alle ihre Geschlechter gleich Null haben, und doch ineinander durch birationale Verwandtschaften nicht transformierbar sind.

PDFBibTeX XMLCite