×

Zum gegenwärtigen Stand des Strahlungsproblems. (German) JFM 40.0985.01

Der Aufsatz schließt sich an die Artikel von H. A. Lorentz, Jeans und Ritz vom Vorjahre an (F. d. M. 39, 973-974, 1908, JFM 39.0973.05, JFM 39.0974.01, JFM 39.0974.02). Zuerst betont der Verf. eine Meinungsverschiedenheit gegen Ritz.“Die einfachste Form, in der wir die bisher erkannten Gesetzmäßigkeiten der Elektrodynamik ausdrücken können, ist durch die Maxwell-Lorentzschen partiellen Differentialgleichungen gegeben. Diejenigen Formen, in denen retardierte Funktionen vorkommen, sehe ich, im Gegensatz zu Ritz, nur als mathematische Hülfsformen an”. Danach wird die Jeanssche Auffassung erörtert, dessen Gesetz auf einem anderen Wege hergeleitet wird. “Daran, daß unsere heutigen theoretischen Ansichten zu dem von Jeans vertretenen Gesetz mit Notwendigkeit führen, ist nach meiner Meinung nicht zu zweifeln. Aber als nicht viel weniger sicher erwiesen können wir es ansehen, daß die (abgeleitete) Formel nicht mit den Tatsachen vereinbar ist.” Dies führt den Verf. zu einer längeren kritischen Betrachtung der Planckschen Strahlungstheorie; eine Erschwerung wird darin gefunden, “daß der Planckschen Darstellung seiner eigenen Theorie eine gewisse logische Unvollkommenheit anhaftet.” Zur Abhülfe werden gewisse Modifikationen der Grundlagen der Planckschen Theorie vorgeschlagen. “Es kann zwar nicht behauptet werden, daß die Quantentheorie aus dem Planckschen Strahlungsgesetze als Konsequenz folge, und daß andere Interpretationen ausgeschlossen seien. Man kann aber wohl behaupten, daß die Quantentheorie die einfachste Interpretation der Planckschen Formel liefert.” Über die Lichtquantentheorie wird dann zuletzt gehandelt. “Es erscheint schwierig, ein theoretisches System aufzustellen, das die Lichtquanten in vollständiger Weise deutet, wie unsere heutige Molekularmechanik in Verbindung mit der Maxwell-Lorentzschen Theorie die von Jeans vertretene Strahlungsformel zu deuten vermag.” Es scheint sich dabei nur um eine Modifikation unserer heutigen Theorie zu handeln. Ein Hinweis auf die Art der Modifikation wird in einer von Jeans durchgeführten Dimensionalbetrachtung erblickt, die unter Abänderung in einigen Punkten kurz wiedergegeben wird.

PDFBibTeX XMLCite