×

Über das dritte Hilbertsche Axiom der Verknüpfung. (German) JFM 41.0534.04

Mit Hülfe der räumlichen Axiome der Verknüpfung kann man Hilberts drittes Axiom der Verknüpfung, soweit es sich auf die Eigenschaften der Ebene bezieht, auf die Forderung reduzieren, daß es in jeder Ebene mindestens einen Punkt gibt. Will man bloß die Planimetrie begründen, so kann man den auf die Gerade bezüglichen Teil dieses Axioms mit Hülfe der übrigen ebenen Anordnungs- und Verknüpfungsaxiome (inklusive des anderen Teils jenes Axioms) reduzieren auf die Forderung: auf einer Geraden gibt es stets einen Punkt.
Reviewer: Dehn, Prof. (Kiel)
PDF BibTeX XML Cite
Full Text: DOI EuDML

References:

[1] Hilbert, Grundlagen der Geometrie, 3. Aufl., Leipzig 1909 S. 3.?Im folgenden wird stets auf diese (neueste) Auflage Bezug, genommen.
[2] Vgl. Fig. 1.
[3] Vgl. Fig. 2.
This reference list is based on information provided by the publisher or from digital mathematics libraries. Its items are heuristically matched to zbMATH identifiers and may contain data conversion errors. It attempts to reflect the references listed in the original paper as accurately as possible without claiming the completeness or perfect precision of the matching.