×

zbMATH — the first resource for mathematics

Die Ähnlichkeitsbewegungen beim allgemeinen \(n\)-Körperproblem. (German) JFM 48.1076.02
Beim \(n\)-Körperproblem bilden die \(n\) Körper, zwischen denen Zentralkräfte der Newtonschen Gravitation oder des Coulombschen Gesetzes der Elektrizitätslehre wirken, zu Beginn der Bewegung eine bestimmte Konfiguration. Der Verf. untersucht allgemein das in Sonderfällen schon von Lagrange behandelte Problem, unter welchen Bedingungen es möglich ist, daß beim Ablauf der Bewegung die Konfiguration des Systems dauernd ähnlich zu der Anfangskonfiguration bleibt. Es werden sechs mögliche Typen für die verlangte Bewegung gefunden und für sie die Art des Ablaufs der Bewegung und die Gestalten der möglichen Konfigurationen ermittelt. Den Schluß bilden einige Bemerkungen über mögliche Anwendungen in der Atomdynamik.

MSC:
70F10 \(n\)-body problems
PDF BibTeX XML Cite
Full Text: DOI Link EuDML
References:
[1] Phil. Mag. 1914, S. 557.
[2] Vgl. ?Atombau und Spektrallinien?, Braunschweig 1921, Kap. 5.
[3] Phil. Mag. 1913, S. 1; 476; 857.
[4] Der Fall reiner Gravitation ist dabei allerdings regulär, da in ihm allgemeinc ik =?m i m k ist, und die Massenm k sich somit aus den Gleichungen (9) wegheben.
This reference list is based on information provided by the publisher or from digital mathematics libraries. Its items are heuristically matched to zbMATH identifiers and may contain data conversion errors. It attempts to reflect the references listed in the original paper as accurately as possible without claiming the completeness or perfect precision of the matching.