×

zbMATH — the first resource for mathematics

Über eine nicht fortsetzbare Riemannsche Mannigfaltigkeit. (German) JFM 50.0255.02
Math. J. 20, 1-6 (1924).
Eine Riemannsche Mannigfaltigkeit heißt fortsetzbar, wenn man sie auf einen echten Teil einer anderen umkehrbar eindeutig konform abbilden kann. Geschlossene Mannigfaltigkeiten sind nicht fortsetzbar. Radó zeigt daß es auch offene nichtfortsetzbare Mannigfaltigkeiten gibt.

Full Text: EuDML