×

zbMATH — the first resource for mathematics

Projective invariants of affine geometry of paths. (English) JFM 52.0732.01
Das Problem der projektiven Äquivalenz zweier Bahnkurvengeometrien führt auf die Integrabilitätsbedingungen der Transformationsgleichungen des projektiven Zusammenhangs. Diese lassen sich in endlicher Zahl explizit aufstellen. Die dabei auftretenden projektiven Invarianten werden in ihrem Bildungsgesetz gekennzeichnet und insbesondere wird nachgewiesen, daß ein vollständiges System projektiver Invarianten aus dem projektiven Krümmungstensor und der projektiven Kovariante sowie ihren sukzessiven projektiven Ableitungen besteht.

Subjects:
Fünfter Abschnitt. Geometrie. Kapitel 6. Differentialgeometrie. C. Differentialgeometrie in mehrdimensionalen und allgemeinen Räumen.
PDF BibTeX XML Cite
Full Text: DOI