×

zbMATH — the first resource for mathematics

Sur un problème de M. P. Montel. (French) JFM 53.0282.02
Es sei \(f_1(z), f_2(z),\ldots\) eine im Einheitskreise konvergente Folge holomorpher Funktionen. Der Verf. gibt notwendige und hinreichende Bedingungen für eine beliebige Punktmenge \(F\), damit sie als die Punktmenge der irregulären Punkte einer solchen Folge betrachtet werden kann. Er gibt notwendige und hinreichende Eigenschaften der Grenzfunktion, sofern es sich um eine konvergente Folge harmonischer Funktionen handelt. Es handelt sich zum Teil um die gleichen Fragen, die kürzlich von Hartogs und Rosenthal unter allgemeineren Voraussetzungen behandelt wurden. (Vgl. F. Hartogs und A. Rosenthal: Über Folgen analytischer Funktionen; Math. Ann. 100 (1928), 212-263; F. d. M. 54.)

MSC:
30-XX Functions of a complex variable
PDF BibTeX XML Cite
Full Text: Gallica