×

zbMATH — the first resource for mathematics

On the use and interpretation of certain test criteria for purposes of statistical inference. I, II. (English) JFM 54.0565.05
Biometrika 20, A; 175-240, 263-294 (1928).
Die Verf. behandeln die Frage, wann es als wahrscheinlich zu gelten hat, daß eine bestimmte beobachtete Stichprobe eine zufällige Auswahl aus einer Population mit bekanntem Verteilungsgesetz darstellt. Zu diesem Behuf wird die Stichprobe als ein Punkt in einem vieldimensionierten Raum dargestellt. Das Kriterium für die Annahme einer bestimmten Hypothese über die zugrunde liegende Population fährt auf Flächen in diesem Raum, deren Dichte nach dem vermuteten Verteilungsgesetz bestimmt wird. Betrachtet werden die Gaußsche, die konstante und die exponentielle Verteilung.