×

zbMATH — the first resource for mathematics

Über eine gewisse Beziehung zwischen Aggregat- und Selektionstafeln der Invalidensterblichkeit. (Czech. French summary) JFM 55.0300.05
Der Autor löst folgende Aufgabe aus der Mathematik der Pensionsversicherung: Aus der gegebenen Dekremententafel \(l_x\), der Invaliditätswahrscheinlichkeit \(i_x\) und der Selektionstafel der Invalidensterblichkeit \(\sigma_{[x]+ k}^i\) eine solche fiktive Aggregattafel der Invalidensterblichkeit \(\sigma_x^i\) zu bilden, daß die aus \(l_x, i_x\) und \(\sigma_{[x]+ k}^i\) errechnete Aktivitätsordnung \(l_x^{aa}\) mit der aus \(l_x, i_x\) und \(\sigma_{[x]}^i\) errechneten Aktivitätsordnung \({}^xl_x^{aa}\) identisch ist. Die Lösung ergibt sich aus der Bedingung, welche die Gleichheit der errechneten Anzahl der \(x\)-jährigen invaliden Personen \(l_x^{ii}\) und \({}^xl_x^{ii}\), abgeleitet aus den Werten \(l_x\), \(i_x\), \(\sigma_{[x]+ k}^i\) bzw. \(l_x, i_x, \sigma_x^i\), ausdrückt.
PDF BibTeX XML Cite