×

La théorie des surfaces et l’espace réglé. (Exposés sur l’analyse mathématique et ses applications II). (French) JFM 60.0616.02

Actualités scient. et industr. 1934, Nr. 138, 36 p (1934).
Verf. erinnert einleitend an die dreifache Möglichkeit, den Flächenbegriff zu fassen: als Punktort, als Tangentialebenenort, als Tangentenort (spezieller Geradenkomplex). Im Sinne der letzten dieser Auffasungen hatte Verf. seit längerer Zeit in zahlreichen Abhandlungen (1927-1933; F. D. M. 53-59) flächentheorische Untersuchungen angestellt. Mit diesem Ausgangspunkt berühren sich auf das engste Demoulins Untersuchungen der sogenannten Lieschen Quadrik sowie die Transformationstheorie der Flächenasymptotentangenten nach Bompiani und Tzitzeica. Gelegentlich einer Einladung hatte Verf. die Hauptresultate seiner Untersuchungen im Seminar Hadamards vorgetragen. Die vorliegende Darstellung ist ein Abdruck dieser Vorträge.