×

Note on hypothesis \(K\) of Hardy and Littlewood. (English) JFM 61.1063.01

\(r_{s, k}(n)\) bedeute die Anzahl verschiedener Darstellungen von \(n\) als Summe von \(s\) positiven \(k\)-ten Potenzen (Permutationen der Summanden als nicht verschieden gerechnet). Es ist fraglich, ob für jedes \(k > 8\) ganze Zahlen \(n\) mit \(r_{k, k}(n)\geqq 2\) existieren. Verf. beweisen, daß diese Ungleichung für \(k = 10\) für unendlich viele \(n\) erfüllt ist.
PDF BibTeX XML Cite
Full Text: DOI EuDML Link