×

zbMATH — the first resource for mathematics

Le risque moyen d’une assurance générale. (French) JFM 61.1323.03
Aktuárské Vědy 5, 47-53 (1935).
Für eine allgemeine Versicherung mit \(n\) Auscheidungsintensitäten, wie sie zuerst A. Loewy zugrunde gelegt hat, wird das mittlere Risiko berechnet, indem eine von Bohlmann gegebene Formel verallgemeinert wird. Es ergibt sich natürlich eine Summe von Stieltjes-Integralen. Für \(n=1\) ergibt sich der Ausdruck, den schon Gram und Guldberg entwickelt haben. Da Verf. für Loewy und Bohlmann genaue Zitate bringt, sei zur Ergänzung bemerkt, daß Gram und Guldberg auch wie Bohlmann u. a. auf dem 6. Intern. Kongreß für Vers.-Wiss. Wien 1909 darüber berichtet haben (Verhandl. 6. Intern. Kongress f. Vers.-Wiss. Wien 1\(_1\); 575-588, 753-759, 593-673). Verf. entwickelt für \(n=2\) die Formeln, indem er Invaliditätsversicherung einschließt.