×

zbMATH — the first resource for mathematics

Discussion of papers on probability theory. (English) JFM 67.0453.02
Vergleichendes Schlußwort der beiden Verf. vorstehend besprochener Arbeiten. Beiden Wahrscheinlichkeitstheorien sei gemeinsam die Betrachtung unendlich ausgedehnter Folgen von Versuchen sowie die Begriffe Grenzwert der relativen Häufigkeit und Stellenauswahl. Bei v. Mises treten diese Begriffe schon in den Axiomen, bei Doob erst in beweisbaren Sätzen auf. v. Mises weist u. a. darauf hin, daß die Axiome einer Maßtheorie die Verteilung nur in einem einzigen Kollektiv beschreiben. Doob hält die Häufigkeitstheorie von v. Mises für wenig geeignet, die bei der Untersuchung von Zeitreihen auftretenden Fragen zu behandeln.

PDF BibTeX XML Cite
Full Text: DOI