×

Zum Hopfschen Umkehrhomomorphismus. (German) JFM 63.0558.04

Es wird gezeigt, daß der Umkehrhomomorphismus für Mannigfaltigkeits-Abbildungen, der vom Ref. mit Hilfe der Lefschetzschen Produktmethode eingeführt worden war [J. Reine Angew. Math. 163, 71–88 (1930; JFM 56.0501.03)], im Rahmen der neuen Homologietheorie (Alexander-Kolmogoroff) begründet und daß sein Gültigkeitsbereich erweitert werden kann. Die Symbolik aus der im vorstehenden besprochenen Arbeit des Verf. wird benutzt.

MSC:

57-XX Manifolds and cell complexes

Citations:

JFM 56.0501.03
PDF BibTeX XML Cite
Full Text: DOI